Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Gegenstand des Vertrages

Gegenstand des Vertrages ist die Vermietung einer Ferienimmobilie (Mietobjekt) für einen begrenzten Zeitraum (Mietzeit) zu diesen Mietbedingungen. Die Immobile hat folgende Adresse: 7912 Tiger Lily Drive, Naples, FL 34113, USA.

2. Abschluss des Vertrages

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail, Fax oder Telefon durch den Mieter, der für die Vertragsverpflichtungen der Mitreisenden und seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Die Zusendung der Anmeldung entspricht einem Vertragsangebot, an das sich der Vermieter eine Woche zu binden hat. Der Vertrag kommt mit der Übersendung des schriftlichen Mietvertrages zustande. Der Vertrag enthält den verbindlichen Mietpreis, die bestätigte Mietzeit, die Zahlungsbedingungen, die Anzahl der Mieter sowie sonstige Bedingungen. Eine Abänderung des Mietvertrages ist nach Erhalt nur noch möglich, wenn der Vermieter ausdrücklich zustimmt.

3. Bezahlung

20 % der Mietkosten inkl. 10 % Steuern, Endreinigung und Sicherheitskaution sind, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von fünf Werktagen per Banküberweisung zu zahlen. Die Restsumme ist spätestens 2 Monate vor Anreise fällig. Hält der Mieter die vorgegebenen Zahlungsfristen nicht ein, berechtigt dies den Vermieter ohne Nachfristsetzung zum Rücktritt vom Vertrag, ohne den Mieter extra darüber benachrichtigen zu müssen.

4. Nebenkosten

Zum Mietbetrag kommen noch Endreinigung, Steuern, Gas für die Poolheizung und Stromkosten hinzu. Die Kosten für Wasser, Müllabfuhr, Poolreinigung etc., die während der Mietzeit anfallen, sind grundsätzlich Bestandteil des Mietzinses. Telefonkosten und Kosten für gebührenpflichtige Filme im Fernsehprogramm sind nicht im Mietpreis enthalten und müssen zusätzlich entrichtet werden. Ortsgespräche sind kostenlos.

5. Kaution

Die Kaution ist vollständig bis 6 Wochen vor Anreise zu zahlen. Sie wird unverzinst ca. vier Wochen nach Beendigung der Mietzeit erstattet. Stromkosten oder Telefongebühren werden abgezogen. Die Erstattung erfolgt üblicherweise per Überweisung auf das Konto des Mieters; Mieter sollten dem Vermieter ihre Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Kontoverbindung bei Vertragsabschluss mitteilen, um die Erstattung nicht unnötig zu verzögern. Die Kaution dient ferner zur Abdeckung etwaiger vom Mieter am Mietobjekt verursachten Schäden oder ungeplanter, vom Mieter verursachter Sonderreinigungen. Zahlt der Vermieter die Kaution bedingungslos zurück, schließt dies die spätere Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nicht aus, noch wird hierdurch die Beweislast umgekehrt.

6. Preisänderungen

Die auf der Webseite angegebenen Preise können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Im Mietvertrag festgehaltene Preise sind jedoch verbindlich, sofern der Preis nicht aufgrund neuer Angaben (wie z.B. zusätzliche Gäste), geänderter Steuern und/oder staatlicher Abgaben, oder wegen eines Rechenfehlers neu kalkuliert werden muss.

7. Stornierung durch Mieter

Der Mietvertrag kann jederzeit vor Reisebeginn durch den Mieter gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Je nach Kündigungszeitpunkt fallen folgende Gebühren an:

  • Stornierung bis zu 2 Monate vor Anreise: 20 % des Gesamtmietpreises (Anzahlung)
  • Stornierung innerhalb von 2 Monaten vor Anreise: 100 % des Mietpreises + Steuern.

Es wird dringend der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen.

8. Stornierung/Umbuchung

Sollte das gebuchte Haus durch höhere Gewalt oder aus anderen Gründen nicht zur Verfügung stehen, so wird der Vertrag ungültig und die Anzahlung wird komplett zurückgezahlt wird. Dies gilt ebenso für während der Mietzeit auftretende gravierende Schäden, die das Haus unbewohnbar machen und der Mieter daher vorzeitig aus dem Objekt ganz oder vorübergehend ausziehen muss. (Ein beschädigter oder fehlender Poolkäfig wird nicht als gravierender Schaden anerkannt, da das Haus selber bewohnbar ist.). Im Falle eines vorzeitigen Auszuges durch Nichtbewohnbarkeit des Hauses während der vereinbarten Mietzeit wird dem Mieter der Anteil des Mietpreises erstattet, der den gebuchten Zeitraum ab dem Auszugstermin abdeckt. Weitergehende Forderungen sind allen Fällen nicht zulässig.

9. Abhilfe bei Mängeln

Weist das Haus aus Sicht des Mieters Mängel auf, so sollt er sich unverzüglich an die Hausverwaltung oder an den Vermieter wenden, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Sollte die schriftliche Mängelanzeige vor Ort nicht erfolgen, so kann dies zur Folge haben, dass keine etwaigen Ansprüche (Minderung) geltend gemacht werden können. Bautätigkeiten in der Nachbarschaft um das Mietobjekt werden ausdrücklich nicht als Mangel anerkannt.

10. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

Der Mieter ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften wie Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere der Verlust der Anzahlung bei Stornierung, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Reiseanmeldung geändert werden sollten. Der Vermieter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung.

11. Weitere Bedingungen

  • Die Benutzung sämtlicher Einrichtungen und zur Verfügung stehender Gegenstände im Mietobjekt erfolgt auf eigene Gefahr. Bei der Benutzung aller Geräte (TV, Kaffeemaschine, BluRay-Player, Waschmaschine, Trockner, Pool, Air Condition, Alarmanlage etc.) ist die im Haus liegende Bedienungsanleitung zu beachten.
  • Eltern haften für ihre Kinder.
  • Der Mieter haftet für alle durch ihn verursachte Beschädigungen an Möbeln, Teppichen, Wänden, technischer Ausstattung, usw. Alle Beschädigungen und erkannten Mängel sind dem Verwalter und Vermieter schriftlich unmittelbar anzuzeigen.
  • Wir bitten das Mietobjekt pfleglich zu behandeln. Dem Mieter obliegt während der Mietzeit die regelmäßige Reinigung des Mietobjektes. Die Endreinigung wird dann nach der Abreise vom Vermieter veranlasst und umfasst eine Haus- und Wäschereinigung im üblichen Rahmen. Sollte der Mieter größere Verunreinigungen hinterlassen, so gehen größere Reinigungsmaßnahmen, insbesondere Teppichreinigungen, zu Lasten des Mieters. Die Hausverwaltung prüft stets nach der Abreise alle Zimmer. Bitte vermeiden Sie das Tragen dreckiger Straßenschuhe und benutzen Sie keine Straßenschuhe auf den Teppichflächen im Haus.
  • Im Haus sollte das Rauchen aus Rücksicht auf andere Mieter unterbleiben. Das Rauchen auf der Terrasse und anderen Außenbereichen ist gestattet.
  • Haustiere sind nur nach Absprache und mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Eigentümers zulässig.
  • Bezug des Hauses ab 16:00 Uhr, Check-out bis 10:00 Uhr am Abreisetag, sofern nicht anderweitig schriftlich vereinbart. Wenn am selben Tag neue Gäste erwartet werden, muss die Abreise pünktlich erfolgen. Bei verspäteter Abreise wird eine Gebühr erhoben.
  • Der Mieter verpflichtet sich, die Außentüren am Haus stets geschlossen zu halten. So wird zum einen vermieden, dass warme, feuchte und zum Teil mit Schimmelsporen belastete Außenluft (typisch in der Regenzeit) in das Haus gelangt. Zugleich wird so Schimmelbildung im Haus vermieden und ebenfalls die Air Condition nicht unnötig belastet (Energiekosten). Des weiteren wird damit verhindert, dass Tiere und Insekten (Eidechsen, Würmer, Käfer, Ameisen etc.) in das Haus gelangen. Bei Verlassen des Gebäudes ist zudem stets darauf zu achten, dass alle Außentüren auch abgeschlossen sind. Für Einbrüche bei nicht abgeschlossenen Türen haftet der Mieter vollumfänglich. Gegenstände des Mieters sind nicht versichert und werden bei Diebstahl nicht erstattet.
  • Der Poolservice hat Zugang zum Poolbereich und die Türen des Poolkäfigs sind daher unverschlossen zu halten. Der Pool wird einmal wöchentlich gewartet.
  • Der Gartenservice hat Zugang zum Garten. Der Rasen wird je nach Saison alle 1 - 2 Wochen gemäht.
  • Nach der Ankunft melden sie sich bitte unmittelbar bei der Hausverwaltung und vereinbaren einen Termin zur Hausübergabe bzw. Hauseinführung.
12. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An Stelle einer unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung treten die gesetzlichen Regelungen.